Kostenlose Energieberatungs- und Vernetzungsangebote für Unternehmen im Land Bremen

Ihr Betrieb möchte sich für den Klimaschutz stark machen und nebenbei Energiekosten senken? Dann werden Sie jetzt aktiv! Im Rahmen des Projektes „Mehr Energieeffizienz für Bremer Unternehmen“ bieten wir gleich mehrere, umfangreiche Beratungs- und Netzwerkangebote für Betriebe in Bremen und Bremerhaven an.

Egal ob kleiner Friseursalon, mittelständischer Familienbetrieb oder internationales Unternehmen – bei uns erhalten Sie individuelle Beratung rund um die Themen Energieeffizienz und Klimaschutz. Und das Beste: Dank einer Förderung des Landes Bremen und des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) ist die Teilnahme an unseren Angeboten kostenlos!

Unsere Beratungs- und Netzwerkangebote

Für Netzwerker*innen: Energieeffizienztische

Für Handwerksbetriebe: energievisite:handwerk

Für Alle: Energieanalysen und Umsetzungscoachings

Projektbaustein 1: Energieeffizienztische

Gemeinsam Hemmnisse für Energieeffizienz und Klimaschutz zu überwinden, ist das Ziel der Unternehmen an den vier „Energieeffizienztischen“. Jeweils acht bis zehn Unternehmen aus Bremen und Bremerhaven kommen dafür kostenlos in diesen Netzwerken zu einem moderierten Austausch von Erfahrungen, Ideen und Best-Practices zusammen. Unterstützt von energietechnischen Berater*innen setzen sich die Betriebe gemeinsam konkrete Einsparziele, die sie im Verlauf der „Energieeffizienztische“ verfolgen.

Zu Beginn identifiziert die Initialberatung die Optimierungsmaßnahmen, deren Fortgang während der regelmäßigen Netzwerktreffen bei den Betrieben vor Ort besprochen wird. Neben einem fachlichen Input bieten sie außerdem Gelegenheit zum intensiven Austausch, dem Kern des Projekts. Denn die Erfahrung zeigt: Unternehmen reduzieren durch diese Zusammenarbeit deutlich schneller ihre Verbräuche als der Durchschnitt. Die vier „Energieeffizienztische“ richten sich an Unternehmen mit ähnlichen Energiekosten, einer bestimmten Branche, der Bereitschaft zur direkten Kooperation bei Effizienzmaßnahmen sowie an Unternehmen, die bereits an einem solchen Format teilgenommen haben.

Ein paar Plätze an den „Energieeffizienztischen“ sind noch frei. Wenn Ihr Unternehmen durch Kooperation und Austausch mehr Klimaschutz erreichen soll, melden Sie sich beim energiekonsens Team Unternehmen per Email an unternehmen@energiekonsens.de oder unter 0421/37 66 71-31.

Projektbaustein 2: Handwerk ist Klimaschutz

Rund 5.000 Handwerksbetriebe gibt es in Bremen und Bremerhaven und genauso vielfältig wie ihre Fertigkeiten sind die Möglichkeiten und Herausforderungen für Energieeffizienz und Klimaschutz in den Werkstätten, Ateliers und Salons. Das CO₂-Einsparpotenzial ist immens, doch fehlt es oft an Personal und Zeit. Das für die Teilnehmenden kostenlose Projekt „Klimaschutz ist Handwerk“ der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens nimmt diese Schwierigkeiten in den Blick. So informieren die Berater*innen der „energievisite:handwerk“ in den Unternehmen praxisorientiert über die Energieeinsparpotentiale. Zum anderen lädt der „Energieeffizienz Stammtisch“ zusammen mit der Handwerkskammer regelmäßig zum fachlich begleiteten Erfahrungsaustausch ein und unterstützt bei der konkreten Umsetzung von nicht- und geringinvestiven Maßnahmen, die sich die Betriebe vorgenommen haben.

Projektbaustein 3: Unternehmen machen Klimaschutz

Konkrete und kostenlose Hilfe für Maßnahmen zu Energieeffizienz und CO₂-Reduktion gibt der Projektbaustein „Unternehmen machen Klimaschutz“.

Ziel der Maßnahmen ist es, Mitarbeitende und Geschäftsführung zu befähigen, Schritte für mehr Energieeffizienz und Klimaschutz zu erkennen und zu verwirklichen. Im Rahmen der Informationsangebote und Veranstaltungen sollen sowohl grundlegende Inhalte rund um die Themen Energieeffizienz und CO₂-Minderung als auch Informationen zu speziellen Themen und Strategien zur Bewältigung von Umsetzungshemmnissen organisatorischer, technischer oder finanzieller Art vermittelt werden.

Ansatzpunkte liefert das Projekt mit kompakten Energieanalysen im Betrieb, auf Basis derer die Unternehmen entscheiden, wie sie Energie und CO₂ einsparen wollen. In einem weiteren Schritt erhalten sie passgenaue Unterstützung durch ein praxisnahes Umsetzungscoaching für schnell sinkende Verbräuche. Ein Umsetzungscoach begleitet den Betrieb, um letzte Hemmnisse der geplanten Maßnahme zu klären. Die Coaches sind Ansprechpartner*innen für alle für den Betrieb relevanten Fragestellungen bei der Realisierung von Klimaschutz- und Energieeffizienzmaßnahmen.


Fördermittelgeber

Das Projekt „Mehr Energieeffizienz für Bremer Unternehmen“ unterstützt Bremer und Bremerhavener Unternehmen dabei, Energie und CO₂ einzusparen und somit den Klimaschutz im Land Bremen voranzutreiben. Durch die Beratungsangebote sollen Einsparpotenziale aufgedeckt, über konkrete Effizienzmaßnahmen informiert und die Umsetzung dieser initiiert werden. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie der Senatorin für Umwelt, Klima und Wissenschaft. Projektträger ist energiekonsens, die gemeinnützige Klimaschutzagentur für Bremen und Bremerhaven. Kooperationspartner sind die Wirtschaftsförderung Bremen (WFB) und die Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung (BIS).

Projektpartner

Logo Handelskammer Bremen
© energiekonsens