© energiekonsens

Mit den energievisiten bietet die gemeinnützige Klimaschutzagentur energiekonsens hochwertige und kostenlose Kurzberatungen für verschiedene Themenfelder und Querschnittstechnologien an. Im Schnitt kann jeder Betrieb schon durch kleine Maßnahmen bis zu 20 Prozent Energie sparen.

Die optimale Kühlung von Waren und Lebensmitteln ist für Gastronomie und den Handel essentiell – vor allem bei steigenden Außentemperaturen. Damit die Stromkosten die Bilanz nicht zu sehr belasten und auch die CO₂-Emissionen sinken, bietet energiekonsens die kostenlose energievisite:kälte an. „Das Thema Kühlung wird uns mittelfristig deutlich stärker beschäftigen“, so Marcel Johannsen von energiekonsens. „Für Unternehmen macht es daher Sinn, sich frühzeitig um diesen energieintensiven Bereich zu kümmern.“

Mit kleinen Veränderungen 20 Prozent Energie sparen

Besonders aktuell ist das Thema Heizen und Wärmeversorgung, denn die Energie- und Klimakrisen machen den Umstieg auf effizientere und emissionsärmere Technologien unvermeidlich. Darum hat energiekonsens auch dafür eine kostenlose Beratung im Angebot. „Anders als für Privatpersonen geht es bei Betrieben nicht nur um Raum-, sondern auch teure Prozesswärme“, erklärt Johannsen. „Hier Maßnahmen zu ergreifen, lohnt sich schnell.“

Während der etwa dreistündigen Beratung besuchen unabhängige Ingenieur*innen die Firmen und analysieren die Stromverbräuche, decken Energieeinsparpotenziale auf und liefern Maßnahmenempfehlungen. Diese müssen nicht teuer sein: „Nach unserer Erfahrung sind es schon kleine Veränderungen in den Geräteeinstellungen oder dem Nutzungsverhalten, die bis zu 20 Prozent Ersparnisse bringen“, erläutert Johannsen.

Mit Energieeffizienz Abhängigkeiten reduzieren

Für Unternehmen, die neu bauen, ihre Gebäude erweitern oder sanieren, lohnt es sich möglichst früh das Thema Energieeffizienz zu berücksichtigen. Dafür gibt es die energievisite:neubau. Sowohl für Neu- als auch Bestandsbauten interessant ist die Installation einer Solaranlage. Mit einer eigenen und klimafreundlichen Stromversorgung machen sich Unternehmen weitestgehend unabhängig von schwankenden Strompreisen sowie steigenden CO₂-Abgaben und leisten einen Beitrag für den Klimaschutz. Mit der energievisite:solar erfahren die Firmen mehr über die absehbare Amortisationszeit und erhalten Empfehlungen für das weitere Vorgehen.

Weitere energievisiten bietet energiekonsens für die Themenfelder Beleuchtung, Server, Druckluft, Mobilität, Lüftungsanlagen und Kleinstbetriebe an. Anmeldung und weitere Informationen unter energiekonsens.de/unternehmen/energievisiten.