energievisiten

Die passende Beratung auf dem Weg zum energieeffizienten Betrieb

Unsere energievisiten sind hochwertige Kurzberatungen, die eine Querschnittstechnologie bzw. ein spezifisches Handlungsfeld in Ihrem Betrieb in den Blick nehmen: Ob Beleuchtung, Druckluft, Heizung, Kälte, Lüftungsanlagen, Server, Neubau oder der Einsatz einer Solaranlage – Einsparpotenziale finden sich überall. Im Schnitt kann jeder Betrieb schon durch kleine Maßnahmen bis zu 20 Prozent Energie sparen.

Die Anwendungsbereiche unserer energievisiten

Eine energievisite kann zu verschiedenen Themen beziehungsweise Querschnittstechnologien durchgeführt werden:

Beleuchtung

Zielgruppe
Die energievisite:beleuchtung richtet sich an alle Unternehmen und Betriebe, die ihre Beleuchtung noch nicht auf LED umgestellt haben.


Was passiert bei der energievisite?
Im Rahmen der energievisite wird die Beleuchtungsstärke gemessen und mit den individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens verglichen. Die installierte Beleuchtungstechnik sowie das Regelungskonzept werden analysiert und bewertet. Aus den Ergebnissen werden konkrete Vorschläge für Energiesparmaßnahmen abgeleitet und in ihrer Wirtschaftlichkeit bewertet.

Druckluft

Zielgruppe
Die energievisite:druckluft richtet sich an Unternehmen und Betriebe, die über ein oder mehrere Druckluftnetze mit mehreren angeschlossenen Verbrauchern verfügen.


Was wird vorgenommen?
Im Rahmen der energievisite werden die Komponenten des Druckluftsystems, von der Erzeugung und Aufbereitung über das Druckluftnetz bis zu den Verbrauchern, aufgenommen und energetisch bewertet. Auf Basis der Ergebnisse werden Energieeffizienzmaßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs und somit Ihrer Energiekosten vorgeschlagen.

Heizung

Zielgruppe
Die energievisite:heizung richtet sich an alle Unternehmen und Betriebe mit eigenen Heizungssystemen.



Was wird vorgenommen?
Die energievisite dient der Analyse Ihres Heizungssystems inklusive der hiermit zusammenhängenden Energieverbräuche. Es erfolgt eine Aufnahme des Wärmeerzeugers, der möglichen sowie realisierten Regelungen und Einstellungen, der Wärmeverteilung, der Warmwassererzeugung sowie weiterer relevanter Komponenten. Auf Basis einer energetischen Bewertung werden Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz vorgeschlagen.

Kälte

Zielgruppe
Die energievisite:kälte richtet sich an Unternehmen und Betriebe, die über Kühlräume und/oder Kühlmöbel verfügen, wie es beispielsweise im Lebensmitteleinzelhandel und in der Gastronomie oftmals der Fall ist.

Was wird vorgenommen?
Im Rahmen der energievisite werden die vorhandenen Kühlmöbel und Kühlräume sowie ggf. vorhandene zentrale Anlagen zur Kälteerzeugung aufgenommen und energetisch bewertet. Auf Basis dieser Analyse werden Vorschläge für Maßnahmen zur Einsparung von Energie und Energiekosten abgeleitet.

Lüftungsanlagen

Zielgruppe
Die energievisite:heizung richtet sich an alle Unternehmen und Betriebe mit eigenen Heizungssystemen.



Was wird vorgenommen?
Die energievisite dient der Analyse Ihres Heizungssystems inklusive der hiermit zusammenhängenden Energieverbräuche. Es erfolgt eine Aufnahme des Wärmeerzeugers, der möglichen sowie realisierten Regelungen und Einstellungen, der Wärmeverteilung, der Warmwassererzeugung sowie weiterer relevanter Komponenten. Auf Basis einer energetischen Bewertung werden Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz vorgeschlagen.

Mobilität

Zielgruppe
Die energievisite:mobilität richtet sich an Unternehmen und Betriebe, die dem CO₂-Ausstoß ihrer betrieblichen Mobilität auf den Grund gehen sowie das Mobilitätsverhalten der Mitarbeiter*innen im Arbeitsalltag und auf den Arbeitswegen zukünftig klimafreundlicher gestalten möchten.

Was wird vorgenommen?
Im Rahmen der energievisite werden Daten zum betrieblichen Fuhrpark, zu Dienst- und Geschäftsreisen sowie die tägliche Verkehrsmittelwahl der Mitarbeiter*innen für den Arbeitsweg aufgenommen und bewertet. Auf Basis der Ergebnisse werden anhand einer groben Standortanalyse mögliche CO₂-Einsparpotentiale aufgezeigt sowie erste Maßnahmen und Handlungsempfehlungen z. B. beim Arbeitsweg der Mitarbeiter*innen oder dem betrieblichen Fuhrpark vorgeschlagen.

Neubau

Zielgruppe
Die energievisite:neubau richtet sich an Unternehmen, die im Bundesland Bremen einen Gebäudeneubau oder eine umfassende Gebäudesanierung anstreben bzw. derzeit umsetzen. Das Angebot gilt auch für Unternehmen, die sich in einem langfristigen Miet-/ oder Pachtvertrag befinden bzw. diesen anstreben.

Was wird vorgenommen?
Die energievisite:neubau ist eine unentgeltliche und neutrale Initialberatung zu den Themen Gebäudeneubau und/oder Gebäudesanierung. Unabhängig vom Planungsstand oder Baufortschritt liefern Ihnen unabhängige Ingenieurbüros vor Ort erste oder zusätzliche Impulse für planungsrelevante Themen und Maßnahmenempfehlungen zur Energieeffizienz. Im Rahmen der energievisite werden Hinweise auf mögliche Fördermittel und weitergehende Beratungsangebote gegeben.

Server

Zielgruppe
Die energievisite:server richtet sich an Unternehmen und Betriebe, die einen eigenen Serverraum betreiben.



Was wird vorgenommen?
Im Rahmen der energievisite wird der Serverraum analysiert, d h. die Energieverbräuche der vorhandenen IT-Komponenten, der USV sowie der eingesetzten Klimatechnik und Beleuchtung werden gemessen, ggf. abgeschätzt und anschließend bewertet. Auf Basis der Analyseergebnisse werden technische Empfehlungen und ggf. Vorschläge für eine geänderte, energiesparsamere Serverraumarchitektur gemacht.

Solar

Zielgruppe
Die energievisite:solar richtet sich an Unternehmen und Betriebe mit eigenen Gebäuden, die noch keine Solaranlage installiert haben.



Was wird vorgenommen?
Im Rahmen der energievisite werden vor Ort die Rahmenbedingungen für den Einsatz einer Solaranlage analysiert und anschließend in einem Kurzgutachten zusammengefasst. Hierbei werden folgende Aspekte berücksichtigt: Eignung des Daches, Abschätzung zur Größe der Solaranlage, Ertragsprognose und Eigenverbrauchsanteil mit oder ohne Speicher. Des Weiteren werden die Rentabilität der Investition dargestellt und Fördermöglichkeiten genannt. Eine Beratung bei bereits vorliegenden Kostenvoranschlägen ist möglich. Die energievisite:solar wird in unserem Auftrag durchgeführt vom BUND Landesverband Bremen.

energievisiten mit Synergiepotenzial

Manche Energieeffizienzpotenziale lassen sich nur über Unternehmensgrenzen hinweg richtig nutzen. So kann beispielsweise vorhandene Abwärme-Energie erst durch die gemeinsame Nutzung angrenzender Betriebe ausgeschöpft werden. Aber auch in den Bereichen Mobilität oder Stromversorgung mit erneuerbaren Energien gibt es großes Potenzial, den Energieverbrauch über Kooperationen effizienter zu gestalten.

Unser Angebot „energievisiten+“ setzt genau hier an. Die energievisiten+ zu den Bereichen Abwärme, Stromversorgung und Mobilität wollen Synergiepotenziale aufdecken und Maßnahmen vorschlagen, wie diese genutzt werden können. Dabei erfährt das teilnehmende Unternehmen, mit welchen internen Maßnahmen Energie-Defizite oder -Überschüsse energieeffizient reduziert werden können. Für verbleibende Defizite oder Überschüsse werden Vorschläge unter Berücksichtigung potenzieller Synergiepartner erarbeitet.

Die energievisiten+ bieten wir im Rahmen unseres Projektes „Kooperation CO₂“ an. Ziel ist es, Synergiepotenziale bei Bremer KMUs zu identifizieren.

Solar+

Zielgruppe
Die energievisite:solar+ richtet sich an energieintensive und/oder produzierende Unternehmen.

Was wird vorgenommen?
Die energievisite:solar+ stellt eine kostenlose Initialberatung zu den Themen Photovoltaik, Solarthermie und Abwärmepotenzial in in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) dar. Das teilnehmende Unternehmen erhält einen Überblick über die Strom- und Wärmebedarfe des Unternehmens, sowie Maßnahmenempfehlungen und Fördermöglichkeiten, die unternehmensintern umgesetzt werden können. Darüber hinaus werden Synergiepotenziale zu anderen Unternehmen aufgezeigt und so die Grundlage für Erstgespräche über die Unternehmensgrenzen hinaus zum Thema Energieeffizienz gelegt.

Mobilität+

Zielgruppe
Die energievisite:mobilität+ richtet sich an Unternehmen mit eigenem Fuhrpark und viel Mitarbeiter- bzw. Kundenverkehr

Was wird vorgenommen?
Bei der energievisite:mobilität+ wird der Ist-Zustand Ihres Unternehmens hinsichtlich der betrieblichen Mobilität ermittelt und analysiert. Dabei werden Kennzahlen zu Dienstreisen und Arbeitswege der Mitarbeiter*innen einbezogen sowie der Standort und das Umfeld des Unternehmens mit Hinblick auf potenzielle Kooperationen näher betrachtet.

energievisiten für Kleinstbetriebe

Auch für Kleinstbetriebe ist Energieeffizienz ein wichtiges Instrument, um ihre Betriebskosten zu senken. Schon mit kleinen Maßnahmen kann ein merklicher Teil der Energiekosten gespart werden. Energiesparen kann so dazu beitragen, den oft hohen Kostendruck für Kleinstbetriebe, der zum Beispiel durch steigende Ladenmieten entsteht, zu entspannen.

Kleinstbetriebe haben andere Voraussetzungen im Energieverbrauch und der technischen Ausstattung. Unsere energievisite:kleinstbetriebe für Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitenden nimmt deshalb speziell die Bereiche Heizung, Kühlung, Beleuchtung und Stromverbrauch durch elektrische Geräte in den Blick. Geschulte Energiespar-Expert*innen geben praktische Tipps zu schnell umsetzbaren Verhaltensweisen und gering-investiven Maßnahmen.

Mehr erfahren

Häufig gestellte Fragen zu unseren energievisiten

Wer kann eine energievisite bekommen?

Die energievisiten richten sich an Unternehmen aus dem Bundesland Bremen, die weniger als 250 Mitarbeitende beschäftigen und einen Jahresumsatz von nicht mehr als 50 Millionen Euro oder eine Jahresbilanzsumme von nicht mehr als 43 Millionen Euro haben. Ebenfalls antragsberechtigt sind (teil-) öffentliche Einrichtungen und Institution im Bundesland Bremen.

Kleinstbetriebe mit unter 10 Mitarbeiter*innen finden hier eine speziell für sie entwickelte energievisite:kleinstbetriebe.

Was kostet eine energievisite?

energiekonsens berät Ihr Unternehmen im Rahmen einer energievisite kostenfrei.

Wer führt die energievisite durch?

Die energievisiten werden von unabhängigen, qualifizierten Ingenieurbüros durchgeführt, die Mitglied bei den „Energie Experten Unternehmen“ sind, unserem KMU-Beraternetzwerk. Bei der Beratung für Kleinstbetriebe arbeiten wir mit speziell ausgebildeten Student*innen aus dem Fachbereich Energie- und Umwelttechnik zusammen.

Wie lange dauert eine energievisite?

Eine energievisite dauert je nach Handlungsfeld und Unternehmensgröße ca. zwei bis drei Stunden. Der Berater / die Beraterin vereinbart mit Ihnen einen Termin. Im Anschluss an die Begehung erhalten Sie einen schriftlichen Bericht mit konkreten Handlungsempfehlungen.

Kann ich mehrere energievisiten in Anspruch nehmen?

Je Unternehmen werden maximal drei energievisiten kostenlos durchgeführt. Ausnahmen bilden die energievisite:neubau und die energievisite:solar, die kostenlos mit einem weiteren Check kombinierbar sind. Das ist möglich dank der Unterstützung unseres Fördervereins.

Wie kann ich eine energievisite bekommen?

Um eine energievisite durchführen zu können, muss das Unternehmen sich hierfür schriftlich anmelden. Anschließend erhält das Unternehmen eine schriftliche Anmeldebestätigung von energiekonsens. Der Energieberater / die Energieberaterin meldet sich innerhalb von zwei Wochen beim angemeldeten Unternehmen, um einen individuellen Termin zur Durchführung der energievisite zu vereinbaren.

Das Anmeldeformular können Sie sich von dieser Seite herunterladen (siehe rechte Spalte). Zur verbindlichen Anmeldung bitte das Formular vollständig ausfüllen und per Post oder Fax an die darin angegebene Adresse senden.