Donnerstag / 09:00 – 12:30 Uhr
online (zoom)

Die Bundesregierung und viele Unternehmen haben erkannt, was auf die energetische Optimierung von Anlagen, Gebäuden und Prozessen folgt - die so genannte Klimaneutralität! Aber wie funktioniert das genau und wo liegen überhaupt die Unterschiede zwischen CO₂-, Treibhausgas- und Klimaneutralität? Diesen Fragen soll in der Veranstaltung auf den Grund gegangen werden.
Die Referent*innen vermitteln die Grundlagen betrieblicher Emissionsbilanzierungen und zeigen auf, was bei den unterschiedlichen Ansätzen zu berücksichtigen ist. Es wird entwickelt welche sinnvolle Reihenfolge von Minimieren, Ersetzen und Kompensieren langfristig zu einer positiven Umweltwirkung führt und wie reiner Ablasshandel und Greenwashing vermieden werden können. Ein Blick auf die Wertschöpfungsketten soll Ihnen abschließend die Identifikation von Stellschrauben zur Förderung von Klimaneutralität im eigenen Unternehmen ermöglichen.

Referent*innen:
Prof. Dr.-Ing. Jens Hesselbach, Lehrstuhl Umweltgerechte Produkte und Prozesse (upp), Universität Kassel
Dr. Heike Brugger, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
M. Sc. Florian Himmelstein, GUTcert GmbH
Prof. Dr. Jörg Buddenberg, Leiter Offshore-Wind bei EWE und Projektleiter Klimaneutrale EWE

Die Fortbildung wird für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste mit 4 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 4 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) und 4 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247 (BAFA)) angerechnet.
Außerdem wird die Veranstaltung gemäß Fortbildungssatzung der Architektenkammer der Freien Hansestadt Bremen mit 4 Fortbildungspunkten anerkannt.

Hinweis zu Zoom:
Bitte beachten Sie, dass wir für unsere Online-Seminare die Videokonferenzsoftware Zoom benutzen. Gesonderte Datenschutzinformationen gem. Art. 13 DSGVO finden Sie hier.