Mittwoch / 14:00 – 17:30 Uhr
Klima Bau Zentrum, Am Brill 15/17, 28195 Bremen

Wie wird die Wärmewende im Land Bremen gestaltet werden?
Dieser Frage gehen die Referent*innen in der Veranstaltung auf den Grund. Ein Grundbaustein stellt eine zentrale und in der Perspektive klimaneutrale Wärmeversorgung dar. Hierzu startet Herr Herbe von dem regionalen Versorger swb mit der Präsentation des geplanten Fernwärmeausbaus bis 2038. Frau Stanislowski vom Referat 21 für Energie, Klimaschutz und Umwelttechnik folgt und stellt die Vorgehensweise zur kommunalen Wärmeplanung vor und verdeutlicht, warum eine Wärmewende in der Stadt eine strategische Wärmeplanung mit kommunalen Steuerungsinstrumenten benötigt. Anschließend stellt Werner Müller von energiekonsens die Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie zur Nutzung kalter Nahwärmenetze sowie weitere Initiativen in Bremen vor.
Am Ende der Veranstaltung bleibt Zeit, Ihre Fragen zu beantworten und gemeinsam zu diskutieren, welche Bausteine eine erfolgreiche Wärmewende benötigt.

Referent*innen:
Peer Herbe, wesernetz Bremen GmbH
Dr. Katja Stanislowski, Freie Hansestadt Bremen - Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
Werner Müller, energiekonsens

Moderation:
Kim Maertel, TARA Ingenieurbüro

Die Fortbildung wird für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste mit 2 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 2 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) und 2 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247 (BAFA)) angerechnet.

Die Veranstaltung wird gemäß Fortbildungssatzung der Architektenkammer der Freien Hansestadt Bremen mit 4 Fortbildungspunkten anerkannt.