Mittwoch / 15:00 – 17:00 Uhr
online (zoom)

Wir stellen die aktualisierte Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld „Kommunalrichtlinie“ (KRL) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz vor; sie gilt seit dem 01.01.2022.

Durch neue Förderschwerpunkte, erweiterte Antragsberechtigungen und eine lange Geltungsdauer enthält sie noch mehr Anreize für kommunale Akteur*innen, den Klimaschutz vor Ort voranzubringen. Neben Fachpersonal und Beratung werden auch Investitionen gefördert.

Zusätzlich zur Bundesrichtlinie werden die ergänzenden Unterstützungsangebote für das Land Bremen vorgestellt.

Referent*innen:
Ines Fauter (Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz beim Deutschen Institut für Urbanistik)
Heidi Pesch (Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau)
Enno Eike Nottelmann (energiekonsens)

Zielgruppe:
Vertreter*innen von
- kommunalen Einrichtungen und von Betrieben mit mindestens 25 % kommunaler Beteiligung
- von Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstatus sowie deren Stiftungen
- öffentlichen, gemeinnützigen oder religionsgemeinschaftlichen Einrichtungen der Erziehung, der vorschulischen, schulischen oder hochschulischen Bildung, der Kinder- und Jugendhilfe, des Gesundheitswesens, der Kultur, der Pflege, Betreuung, Unterbringung sowie Hilfe für Menschen
- gemeinnützigen Vereinen
- Contractoren, die Klimaschutzprojekte im Auftrag für Kommunen umsetzen

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau von der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens durchgeführt.

Anmelden

Anmeldung

Persönliche Daten

Bitte senden Sie uns eine Kopie/einen Scan Ihrer aktuellen Studienbescheinigung mindestens zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn unaufgefordert per E-Mail an: veranstaltungen@energiekonsens.de

Bitte nehmen Sie mich in den Verteiler auf und senden mir per E-Mail:

Datenschutz

* Pflichfeld