Donnerstag / 09:00 – 12:30 Uhr
Großmarkt Bremen, Am Waller Freihafen 1, 28217 Bremen

Wie kann eine klimafreundliche Kälteversorgung gelingen? Maßnahmen zur Optimierung oder dem Ersatz von Klima- und Kälteanlagen und dem Einsatz klimafreundlicher Kältemittel sind hochrentabel. Unternehmen können hier auf ein breites Angebot an Fördermitteln zugreifen. Anhand unterschiedlicher Best-Practice-Beispiele aus dem Bereich der Lebensmittelkühlung wird gezeigt, welche Kosten-, Energie und CO₂-Einsparungen durch eine Erneuerung bzw. Optimierung von Kälteanlagen erzielt werden können. In der Veranstaltung wird dargestellt, welche Förderungen für Maßnahmen genutzt werden können und was aus technisch und energetischer Sicht grundsätzlich zu beachten ist. Ihre Fragen zu alternativen Kältemitteln, Energieeffizienzsteigerung, Kosteneinsparung und Wirtschaftlichkeit werden umfassend beantwortet.

Referenten:
Klaus Leiter, Eekenhof
Jan H. Engeland, Engeland Engineering
Martin Rüterbories, HEIFO

Die Fortbildung wird für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 0 Unterrichtseinheiten Wohngebäude, 4 Unterrichtseinheiten Energieaudit DIN 16247 und 4 Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude angerechnet.