Material Energiespar-Check
© energiekonsens

Wir feiern zusammen mit der GEWOBA zehnjähriges Jubiläum des EnergieSparChecks, einer kostenlosen Energieberatung für Mieter*innen der Wohnungsbaugesellschaft. Insgesamt 3.957 GEWOBA-Haushalte haben das Angebot im letzten Jahrzehnt in Anspruch genommen und während des Zeitraums rund 2.840 Tonnen CO₂ eingespart.

Wo befinden sich Stromfresser im eigenen Haushalt? Wie kann ich unnötige Energieverschwendung vermeiden und Nebenkosten senken? Antwort auf diese Fragen geben die Energiesparhelfer*innen des kostenlosen EnergieSparChecks der GEWOBA. Seit mittlerweile zehn Jahren haben Mieter*innen in GEWOBA-Haushalten die Möglichkeiten von diesem Beratungsangebot zu profitieren. Neben allgemeinen Informationen zum Energiesparen, erhalten die Teilnehmenden eine Vor-Ort-Beratung, Analyse der Nebenkostenabrechnung und technische Energiesparhilfen. „Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung. Energieeinsparungen im Haushalt sind erste wichtige Schritte, die jede und jeder einzelne von uns gehen kann und die sich sogar finanziell auszahlen“, erklärt Dr. Maike Schaefer Aufsichtsratsvorsitzende der GEWOBA und Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau. „Es freut mich daher, dass die GEWOBA ihre Mieterinnen und Mieter auf diesem Weg unterstützt.“ Auch Peter Stubbe, Vorstandsvorsitzender der GEWOBA Aktiengesellschaft zeigt sich zufrieden: „Wir freuen uns, dass wir unseren umweltbewussten Mieterinnen und Mietern damit weiterhin eine aktive Hilfestellung geben können, klimaschonend zu wohnen. Natürlich ist das Einsparen von Wohnnebenkosten ein ebenso wichtiger Faktor für die Nachfrage – gerade auch jetzt, wo die Bürgerinnen und Bürger deutlich mehr Zeit zuhause verbringen.“

Klimafreundliches Verhalten fördern

Konzipiert haben wir das Beratungsformat 2010 in Kooperation mit der GEWOBA. „Wir dürfen das Verhalten beim Energieverbrauch nicht aus den Augen lassen“, erklärt unser Geschäftsführer Martin Grocholl. „Viele bestehende Beratungen beschäftigen sich mit technischen Modernisierungen – sei es eine neue Heizungsanlage, bessere Dämmung oder den Bau einer Solaranlage. Mit dem EnergieSparCheck können aber auch Mieterinnen und Mieter ohne Eigenheim einen nicht unerheblichen Teil zum Klimaschutz beitragen.“

Koordiniert wird der EnergieSparCheck von der beks EnergieEffizienz, der hundertprozentigen Tochtergesellschaft von uns. Gemeinsam mit den speziell ausgebildeten Energiesparhelfer*innen der WaBeQ in Bremen und der Raumwerkerei in Bremerhaven, die die Beratungen vor Ort durchführen, evaluieren sie die CO₂- und Kostenersparnisse auf Basis der Beratung. Im Schnitt senken beratene Haushalte ihren Stromverbrauch um 275 Kilowattstunden im Jahr. Durch den EnergieSparCheck sparten die GEWOBA-Mieter*innen seit Projektbeginn in Summe mehr als 5,6 Millionen Kilowattstunden beim Stromverbrauch und der Warmwassererwärmung. Das entspricht rund 2.840 Tonnen CO₂.

Interessierte GEWOBA-Haushalte können unter der Telefonnummer 0421 – 69 49 73 22 oder in Bremerhaven unter 0471 – 3094 26 57 einen Termin vereinbaren. Die Hausbesuche werden derzeit unter Einhaltung strenger Hygiene-Maßnahmen durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass es zu Einschränkungen des Angebotes aufgrund der Corona-Pandemie kommen kann. Es können auch Termine für das nächste Jahr vereinbart werden.